Der Beruf als Musterzeichner/in, Patroneur/in

 

"Hierbei handelt es sich um einen ehemaligen Ausbildungsberuf.
Musterzeichner/innen und Patroneure/Patroneurinnen fertigten Musterzeichnungen für Gewebe und Geflechte an. Sie setzten den Stoffmusterentwurf der Entwerfer/innen in eine Art technische Zeichnung auf vorgedrucktem Musterpapier um, die so genannte Patrone:
Auf dem Patronenpapier, das in Quadrate eingeteilt ist, entstand so eine schematische Darstellung des Textilmusters oder Geflechts, die schließlich als Grundlage für die maschinelle Fertigung diente. Heute werden solche Entwürfe in der Regel mit Hilfe spezieller Computerprogramme hergestellt.



Textilmustergestalter/in für


•  Gewebe:  Köper-, Atlasbindung
•  Masche
•  Maschinenstickerei
•  Textildruck 
•  Tufting (Nadelflor)."


Theoretische Unterrichtsfächer ab 1970 - 1989


•  Schriftgestaltung
•  Kunstgeschichte
•  Naturstudium
•  Farbenlehre
•  Ornamentik
•  Flächengestaltung
•  Materialtechnik
•  Ästhetik
•  Bindungslehre •  Ökonomie
•  Technische Herstellungsverfahren
•  Faserstofflehre 
•  Kettenwirkerei
•  Elektronik
•  Datenverarbeitung
•  Betriebs-, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
•  Staatsbürgerkunde
•  Sport

Mein Prüfungs-Thema lautete zum Beispiel so: >>